Willkommen auf der Startseite

Bericht Jahreshauptversammlung 2018

JHV 2018 2

Rudi Reißmann mit dem Protektorzeichen in Silber des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet

An der kürzlich stattgefunden Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Dörfles nahmen wieder zahlreiche Mitglieder teil. Im Mittelpunkt stand neben den Neuwahlen auch die Ehrung verdienter Mitglieder.
Für seine besonderen Verdienste für den Schützenverein Dörfles erhielt der Ehrenoberschützenmeister des Vereins, Rudi Reißmann, aus den Händen von Gauschützenmeister Klaus Jentsch und Bürgermeister Udo Döhler das Protektorzeichen in Silber des Deutschen Schützenbundes. Reißmann führte als Oberschützenmeister den Verein fast 20 Jahre. In seine Amtszeit fiel auch der Neubau des Schützenhauses 1990 bis 1992. Trotz seines hohen Alters besucht er noch regelmäßig den Stammtisch am Freitag.
Bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen wurde die amtierende Vorstandschaft im Amt bestätigt: Oberschützenmeister Aribert Machold, 1. Schützenmeister Boris Friedel, 2. Schützenmeister Siegfried Weser, Kasse und Buchhaltung Thomas Beinecke, Schriftführerin Monja Machold-Friedel und Jugendleiterin Lucie Höll.
Dem Kassenwart Thomas Beinecke bescheinigten die Revisoren eine ausgezeichnete Kassenführung und der Vorstandschaft einen kostenbewussten Umgang mit dem Vereinsvermögen.
So konnten auch im abgelaufenen Jahr wieder Investitionen getätigt werden, die dem Erhalt des Vereinsheimes dienen. So soll in diesem Jahr der Eingangsbereich des Schützenhauses saniert werden. Ein Zuschussantrag an die Gemeinde wurde bereits gestellt und genehmigt
Im sportlichen Bereich lief es im Jahr 2017 nicht so erfolgreich. Die erste Mannschaft konnte den Abstieg gerade so vermeiden. Die Auflagemannschaft schaffte den Aufstieg in die Gauliga. Bei den Meisterschaften konnten mäßige bis gute Platzierungen erzielt werden. Hier ragten die Ergebnisse von Adelheid Ganß und Lucie Höll hervor.